Jordaens und die Antike | Jordaens und die Moderne


Leave a comment

Jordaens ganz groß: Megaprint am KulturBahnhof

© Kassel Marketing

„Kassel hat viel zu feiern – feiern Sie mit!“: Unter diesem Motto wird ab März ein großformatiges Megaprint das Baugerüst am rechten Flügel des KulturBahnhofs verhüllen.
Zu sehen sind auf dem 56 Meter breiten und 14 Meter hohen Riesenplakat ein großflächiges Kassel-Panorama aus der Perspektive des Herkules sowie die Veranstaltungs-Highlights im Kasseler Jubiläums-Jahr 2013 – unter anderem auch ein Plakat der großen Sonderausstellung „Jordaens und die Antike“.


Leave a comment

„Jordaens“ im Kasseler Stadtgebiet!

Die Ströer Deutsche Städte Medien GmbH unterstützt die große Sonderausstellung „Jordaens und die Antike | Jordaens und die Moderne“ in Kassel. Das Unternehmen stellt der Museumslandschaft Hessen Kassel die Werbeflächen der City Light Poster in Kassel zur Verfügung. Anhand des großflächigen Plakatmotivs mit der Darstellung der „Huldigung der Ceres“ aus dem weltberühmten Prado-Museum in Madrid wird im Stadtgebiet auf das Kasseler Kunstereignis 2013 hingewiesen.

Herr Rotter, Frau Kocherscheidt (beide Ströer), Dr. Gisela Bungarten und Frau Ziegler (beide MHK) freuen sich über die Ganzsäule am Friedrichsplatz in Kassel.
Herr Rotter, Frau Kocherscheidt (beide Ströer), Dr. Gisela Bungarten und Frau Ziegler (beide MHK) freuen sich über die Ganzsäule am Friedrichsplatz in Kassel.

IMG_1262


Leave a comment

Jordaens auf der ITB in Berlin!

Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) war mit der großen Sonderausstellung „Jordaens und die Antike / Jordaens und die Moderne“ in der Culture Lounge, der renommierten Plattform für Kulturtourismus auf der ITB, präsent. Die Besucher konnten sich hier über die große Sonderausstellung informieren und Give-aways wie Türanhänger, Bierdeckel, Postkarten und Bleistifte mitnehmen. Die ITB Berlin ist die führende Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft.

P1010191

P1010197

 


Leave a comment

Endlich ist es so weit!

Die große Sonderausstellung  „Jordaens und die Antike | Jordaens und die Moderne“ wurde am 28. Februar feierlich in der dOCUMENTA-Halle eröffnet. Rund 1.200 geladene Gäste folgten den Reden von Eva Kühne-Hörmann (Ministerin für Wissenschaft und Kunst), Prof. Dr. Bernd Küster (Direktor der MHK) und seinem belgischen Kollegen Prof. Dr. Michel Draguet (Generaldirektor der Königlichen Museen für Schöne Künste) und des Kurators der Ausstellung Dr. Justus Lange (Gemäldegalerie Alte Meister). Der stimmungsvolle  Abend endete mit einem Besuch  der Ausstellung.

Jordaens und die Antike -  Museumslandschaft Hessen Kassel

Jordaens und die Antike mhk Kassel 2013 -® Nils Klinger

Jordaens und die Antike mhk Kassel 2013 -® Nils Klinger

Jordaens und die Antike mhk Kassel 2013 -® Nils Klinger

Jordaens und die Antike mhk Kassel 2013 -® Nils Klinger

Jordaens und die Antike mhk Kassel 2013 -® Nils Klinger

Ab dem 1. März ist die Ausstellung für Besucher geöffnet. Es erwartet sie eine großartige Präsentation von Jordaens und seinen Zeitgenossen sowie die moderne Auseinandersetzung mit seinen Werken in den traditionsreichen Räumen des Fridericianums.

Einen kleinen Einblick in die Ausstellung zeigte die HNA in diesem Video:


Leave a comment

Spektakulärer Aufbau – spektakuläre Schau

Aus ganz Europa kommen Objekte für die Ausstellung “Jordaens und die Antike / Jordaens und die Moderne” nach Kassel. Etwa 140, zum großen Teil großformatige Arbeiten werden ab dem 1. März 2013 im Fridericianum zu sehen sein. Dies stellt Kuratoren, Restauratoren, Leihgeber und alle Helfer vor ungewöhnliche logistische Herausforderungen. Da muss auch schon mal eine Kiste mit einem Jordaens-Werk aufgrund der Größe per Kran durch ein Fenster in den Ausstellungssaal gehoben werden. Auf unserer Homepage können Sie dazu auch einen spannenden Artikel aus der HNA lesen.

P1020679

P1020730

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.